Ein kurzer Sommer der Anarchie

Der falsche Prophet

„Die Geschichte des Pfeifers von Niklashausen als politischer Thriller.“

Besprechung in: Neues Deutschland, sozialistische Tagespresse

Im späten 15. Jahrhundert kämpfen viele Herren um das Frankenland. In den Wirren steigt ein Mann aus dem Bettlervolk auf wie ein Meteor: Hans Behem aus Niklashausen – gebürtig in Helmstadt bei Würzburg – ist ein Musikant und Tunichtgut, nicht sehr helle, aber er sieht gut aus und zieht die Menschen in seinen Bann. Bald behauptet er, die Muttergottes sei ihm erschienen, predigt wider Ablass und Sünden des Klerus. Seine Botschaft ‚Schlagt die Pfaffen tot!‘ wird zum Schlachtruf einer drohenden Revolution.

Lesung

16.11.2016 | Abschlussveranstaltung blätterWALD, 4. Literaturtage im Forchheimer Land | 91301 Forchheim | im Gewölbekeller der Kaiserpfalz