Aktuell

Zerstörung Würzburgs in Bombennacht

«Bombennacht»

Soeben ist der auf Zeitzeugenberichten beruhende Roman  «Bombennacht» erschienen ein 24-Stunden-Protokoll des verheerenden Bombenangriffs auf die Lazerarett- und Flüchtlingsstadt Würzburg kurz vor Ende des 2. Weltkriegs.

„Roman Rausch gelingt es mit packenden, detailgetreuen Beschreibungen die Flammenhölle des 16. März 1945 zu schildern.“ BAYERISCHER RUNDFUNK, Buchtipp 10/2016

Begleitend zur Veröffentlichung beantwortet Roman Rausch Fragen zum Hintergrund der Zerstörung Würzburgs, den Feuerstürmen und dem Überleben und Sterben in den luftschutzuntauglichen Kellern der alten Bischofsstadt auf Facebook.

Hier gehts zum Interview auf Facebook.

***

***

Der falsche Prophet

«Der falsche Prophet»

Im späten 15. Jahrhundert kämpfen viele Herren um das Frankenland. In den Wirren steigt ein Mann aus dem Bettlervolk auf wie ein Meteor: Hans Behem aus Niklashausen – gebürtig in Helmstadt bei Würzburg – ist ein Musikant und Tunichtgut, nicht sehr helle, aber er sieht gut aus und zieht die Menschen in seinen Bann. Bald behauptet er, die Muttergottes sei ihm erschienen, predigt wider Ablass und Sünden des Klerus. Seine Botschaft ‚Schlagt die Pfaffen tot!‘ wird zum Schlachtruf einer drohenden Revolution.

Besprechung „Die Geschichte des Pfeifers von Niklashausen als politischer Thriller“ in: Neues Deutschland, sozialistische Tagespresse